The Lovestitute | eine immersive Theaterperformance des Jahrgangs 11 am 3. Juni 2019 um 18:30 Uhr

What is love? / Baby, don’t hurt me / Don’t hurt me / No more / Baby, don’t hurt me / don’t hurt me / No more / What is love? / Yeah. Diese Gedankenfetzen beschäftigten bereits einen der großen Philosophen der Neuzeit — Haddaway. Er beendet sein Manifest mit der Frage „Was ist Liebe?“, ohne uns eine Antwort darauf zu geben. Woher sollen wir wissen was Liebe ist? Liebe kann man nicht anfassen oder im Internet bestellen — oder vielleicht doch?

Die Angestellten des Lovestitutes sind in ganz unterschiedlichen Kontexten mit der Liebe in Berührung gekommen und wurden von dieser derart geprägt, dass sie sich dazu verpflichtet haben den Rest ihres Lebens damit zu verbringen, Liebe in ihrer Vielfältigkeit zu untersuchen. Seit einigen Jahren werden Experimente, Messungen und differenzierte Analysen durchgeführt und 2019 ist es endlich so weit:
Wir, die Mitarbeiter des Lovestitutes, bieten unsere Seminare einer breiten Öffentlichkeit an. Bisher waren diese ausschließlich für Mitglieder zugänglich und nur ein äußerst elitärer Kreis an Menschen konnte sich fachspezifisch weiter- und fortbilden. Wir wollen unsere Erkenntnisse mit euch teilen und euch einladen, das Lovestitute in seiner ganzen Pracht kennenzulernen.

Zögere also nicht und finde heraus, was Liebe ist — mit uns gemeinsam. Werde Teil des Lovestitutes und bringe unsere Botschaft in die Welt der Unwissenden!

Einen bsonderen Dank geht an die Stadtteilschule Niendorf, die uns ihr Oberstufengebäude zu Forschungszwecken zur Verfügung stellt.

Apollo
(Die Leitung des Instituts)

Das könnte Dich auch interessieren …