Jahrgang 10

Ansprechpartner:

André Mansbrügge (Abteilungsleiter Jahrgänge 8-10)

 

Für diesen Jahrgang bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern zwei unterschiedliche Modelle an. Bereits in Jahrgang 9 entscheiden sie sich für eine von zwei Organisationsformen: Oberstufenorientierte Klassen und Ausbildungsorientierte Klassen. In beiden Klassenformen sind grundsätzlich alle Schulabschlüsse möglich.

 

Oberstufenorientierte Klassen

Schüler, die eine weitere schulische Laufbahn (z.B. den Übergang in die gymnasiale Oberstufe) anstreben, entscheiden sich für die O-Klassen. Die Leistungsorientierung in Richtung Oberstufe fördern und fordern wir über Module in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, aber auch durch Angebote in den Bereichen „Arbeiten in der Oberstufe“ oder „Arbeit mit neuen Medien“.

 

Ausbildungsorientierte Klassen

Schüler, die nach Jahrgang 10 in die Ausbildung gehen wollen, entscheiden sich für die A-Klassen. Sie lernen zwei Tage je Woche in Betrieben im Rahmen von Langzeitpraktika und an drei Tagen in der Schule zum Teil in kleinen Lerngruppen. Zu den Prinzipien der A-Klassen gehört es, Schule und Betrieb eng zu verbinden und Betriebe als Lernorte zu nutzen. Betriebliche Erfahrungen werden z.B. in Form „besonderer Lernaufgaben“ verarbeitet. So gelingt es den Schülern, ihre berufliche Orientierung zu vertiefen und ihre Chancen auf einen Ausbildungsplatz zu erhöhen. Im Rahmen ihres betrieblichen Lernens werden die Schüler von ihren  Klassenlehrern und auch von „Lern-Coaches“ (z.B. vom Freiwilligenforum Niendorf-Nord) unterstützt. Der Kontakt mit der Arbeitsagentur oder der Arbeitsstiftung ist besonders intensiv. Die Arbeitsergebnisse und Lernfortschritte der Schüler werden in einem Portfolio dokumentiert. Das Ziel der A-Klassen ist es, einen Ausbildungsplatz zu finden.