Jahrgang 10

Anschlussorientierung

Abschlüsse und Anschlüsse sichern

Wir organisieren den 10. Jahrgang an unserer Schule anschlussorientiert. Daher bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern zwei unterschiedliche Klassenmodelle an:
die Oberstufenorientierte (O) Klasse oder die Ausbildungsorientierte (A) Klasse. In beiden Klassenformen sind grundsätzlich alle Schulabschlüsse möglich.

Oberstufenorientierte Klassen

Schülerinnen und Schüler, die eine weitere schulische Laufbahn anstreben und die entsprechende Prognose haben, entscheiden sich für die O-Klassen. Dort erfahren sie eine umfassende Förderung in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Naturwissenschaften und werden intensiv auf die gymnasiale Oberstufe vorbereitet.

Ausbildungsorientierte Klassen

Schülerinnen und Schüler, die nach Jahrgang 10 in die Ausbildung gehen wollen, entscheiden sich für die A-Klasse. Sie lernen an zwei Tagen der Woche in Betrieben im Rahmen von Langzeitpraktika und an drei Tagen in der Schule in kleinen Lerngruppen. Zu den Prinzipien der A-Klassen gehört es, Schule und Betrieb eng zu verbinden und Betriebe als Lernorte zu nutzen. Betriebliche Erfahrungen werden in besonderen Lernaufgaben verarbeitet. So gelingt es den Schüler_innen, ihre berufliche Orientierung zu vertiefen und ihre Chancen auf einen Ausbildungsplatz zu erhöhen. Im Rahmen ihres betrieblichen Lernens werden die Schüler_innen von ihren Klassenlehrer_innen und auch von „Lern-Coaches“ (wie dem Freiwilligenforum Niendorf) unterstützt. Der Kontakt mit der Arbeitsagentur und der Arbeitsstiftung ist besonders intensiv. Das Ziel der Schülerinnen und Schüler in den A-Klassen ist es, einen Ausbildungsplatz zu finden.

Schulabschluss

Im 10. Jahrgang nehmen die Schüler an der Prüfung zum mittleren Schulabschluss (MSA) teil, sofern die entsprechende Prognose vorliegt. Die Zugangsberechtigung für den Besuch der Sekundarstufe II (Sek II) ist in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung (APO-GrundStGy, § 31) geregelt.
Schülerinnen und Schüler, die den ersten Schulabschluss (ESA) bereits in Jahrgang 9 erreicht haben und nicht an der MSA Prüfung teilnehmen, können den erweiterten ersten Schulabschluss (eESA) erwerben. Wer in Jahrgang 9 noch keinen Abschluss erreicht hat, nimmt in Jahrgang 10 an der ESA Prüfung teil.

 Flyer Berufs- und Studienorientierung
Berufliche Bildungswege mit MSA
Berufliche Bildungswege mit ESA
Berufliche Bildungswege ohne ESA
 Ausbildungs- und Prüfungsordnung

Anschlüsse

Sowohl in den A– als auch in den O-Klassen setzen sich unsere Schülerinnen und Schüler mit dem Anschluss nach Jahrgang 10 auseinander. Neben den klassischen Anschlüssen einer schulischen Laufbahn und einer beruflichen Ausbildung gibt es weitere Möglichkeiten, um den Einstieg in die Berufswelt zu meistern. Wir kooperieren im Team der Berufs- und Studienorientierung eng mit der Jugendberufsagentur und Vertretern des Hamburger Instituts für berufliche Bildung (HIBB) sowie der Agentur für Arbeit.

Ansprechpartner

André Mansbrügge (Abteilungsleiter Jahrgänge 8-10)
 andre.mansbruegge@bsb.hamburg.de