DIE WAHLPARTY – FUNDUS THEATER und STS Niendorf

Auch das Kinderwahlbüro (KWB) 2020 arbeitet in der heißen (Wahlkampf-)Endphase. Die Schüler:innen der 6a haben aus ihren politischen Forderungen attraktive Schaukästen erstellt, sie haben Bürgermeister:innen-Reden gehalten — in passenden Kostümen versteht sich —, sie haben die Parteien in Unboxing-Videos erklärt, so dass auch Kinder eine Chance haben, sie zu verstehen, sie haben eine Umfrage in der Schule durchgeführt, sie haben Politiker:innen interviewt, sie haben sich Gedanken dazu gemacht, warum eine „Keinen-Bock-auf-Politik“-Ecke bei der Wahlparty vielleicht auch sinnvoll sein könnte usw.. Man kann sagen, dass sie sich bis an den Rand ihres Politikverständnisses performt haben und werden dies auch weiter tun.
Die Unboxing-Videos sind „ausgeliehen“ und ein typisches Influencer:innen-Format. Hier wurden aus Kartons/Boxen diverse Sachen ausgepackt und dabei die Inhalte der Parteien erklärt.
Das Kinderwahlbüro in der Schule: Mit Banner, Wahlurnen und Leuchtstoffröhren waren wir in der Pausenhalle der STS Niendorf sogar spannender als der Vertretungsplan. Und es wirkt: Kaum aufgebaut kam die erste Schülerin vorbei. Die erste Umfrage stand an. Die Schüler:innen der 6a betreuten die Umfragestation, beantworteten Fragen zur Wahl und darüber was jetzt zur Wahl stand: Die Schüler:innen können zwei Mal ihre Stimme abgeben. Einmal die Sonntagsfrage, also welche Partei sie jetzt wählen würden, und eine Stimme für oder gegen das Kinderwahlrecht. Die Pause war noch nicht halb rum, da mussten die Urnen geleert und neue Stimmzettel gedruckt werden. Gegen Ende der Pause waren die ersten Hochrechnungen da. Das Ergebnis in der Schule ist analog zu den Ergebnissen anderer U18-Wahlen. Die Frage nach dem Kinderwahlrecht wurde mit 60-Ja-Stimmen bestätigt! Das bestätigt uns in unserer Forderung nach dem Kinderwahlrecht: Wenn mit dem richtigen Ansatz eine Pausenhalle zum politischen Plenum werden kann, dann sind Kinder bereit für Politik!
Schnell bildeten sich die ersten Menschentrauben vor den Wahlurnen. Dabei ist den meisten Schüler:innen schon klar, für welche Partei sie stimmen würden. Die Schüler:innen, die noch unsicher waren, bekamen Infos von Wahlhelfer:innen der 6a, aber auch das kollektive Wissen der Anderen hilft beim Parteiencrashkurs.
“Was kann man hier machen? Wählen? Darf ich auch wählen, bin erst in der 5ten.” Aber klar doch! Hier darf jede:r seine:ihre Stimme abgeben!
Aber auch echte Politiker:innen stellten sich den Fragen der Kinder im FUNDUS Theater und in der Schule.
Hier eine Auswahl an dem, was die Klasse wissen wollte:
„Wie alt & wie groß sind Sie?“
„Wie viel verdienen Sie?“
„Warum sind Sie Politiker:in?“
„Wen mögen Sie aus Ihrer Partei nicht?“
„Wie wollen Sie die Kultur stärken?“
„Was halten Sie davon, wenn die Schule erst um 9 Uhr beginnt?“
u.v.m.
Die Wahlparty des KWB 2020 steigt am 23.02. um 17 Uhr im FUNDUS Theater. Eine ideale Anlaufstelle nach dem eigenen Gang zur Wahlurne in Hamburg, alle sind eingeladen mitzufeiern, Tortendiagramme zu essen, sich die bisherigen Ergebnisse anzusehen und selbst ihre Stimme zum Kinderwahlrecht abzugeben!

 

 

Text | Christopher Weymann & Stefan Valdes Tittel
Fotos | Stefan Valdes Tittel

Das könnte Dich auch interessieren …